Hermann Glöckner (1889 Dresden – 1987 Berlin) zählt heute zu den Ausnahmekünstlern unter den Avantgardisten der deutschen klassischen Moderne. Trotz widrigster politischer Umstände in der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur und des darauf folgenden DDR-Regimes in Ostdeutschland hat er als „Nonkonformer“ in Dresden über Jahrzehnte hinweg in Abgeschiedenheit kontinuierlich ein herausragendes künstlerisches Werk geschaffen, das es noch immer zu entdecken gilt.

Pinakothek der Moderne: Ausstellung Hermann Glöckner

Der Filmemacher Jürgen Böttcher hat 1984 einen Film über ihn gedreht: Kurzer Besuch bei Hermann Glöckner, der im Rahmen unserer „Jürgen-Böttcher-Kurzfilmnacht“ am 2. Oktober 2018 vorgeführt wurde.

Eintritt: € 10,-

Wir fahren mit der Bahn (Bayernticket). Abfahrt 7.30 Uhr, Bahnhof Wangen.
Anmeldung unter 07522-29860 oder mail@weisse-wand.info



Weitere Informationen

Sie möchten mehr über unseren Verein, unser Programm oder unsere Mitgliedsvorteile wissen? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail, melden Sie sich für unseren Newsletter an oder füllen die Mitgliederanmeldung aus.